Während sich die Welt derzeit auf den Frühlingsanfang, erste Sonnenstrahlen und natürlich die Mode für Frühjahr und Sommer freut, dreht sich das Fashion-Karussell etwas schneller und steckt bereits bis über beide Ohren in den neuen Looks aus Herbst/Winter 2018/19. Trotz sommerlicher Vorfreude auf Flower-Power und softe Pastelltöne, möchten wir von Mönckemeyer in unserer mehrteiligen Serie einen kleinen Ausblick auf die Taschen-Trends der übernächsten Saison geben. Das ein oder andere Modell in unserem Sortiment wird schon jetzt den Taschen-Trends von Morgen gerecht.

Das knallt! Rot als neue Trendfarbe!

Auf der Berliner Fashionweek vom 16. bis zum 18. Januar standen alle Zeichen auf Signalrot. Die Taschen-Trends präsentierten sich mutig, laut und extrovertiert, insbesondere was die Farbthemen betraf. Leuchtendes Signalrot, lilastichige Beerentöne, vollmundiges Bordeaux, aber auch hellere Knallfarben werden in den Wintermonaten stärker. Kombinieren Sie die kraftvollen Nuancen zu schlichteren Looks und Schuhen, die ebenfalls einen starken Auftritt im roten Gewand hinlegen.

Die kühlen Schattierungen folgen keiner Modellbeschränkung und kommen dementsprechend sowohl auf kleineren Umhängetaschen als auch lässigen Shopper-Versionen zur Geltung. Zwei Richtungen lassen sich in Sachen rote It-Bags aber dennoch differenzieren. Zum einen gibt es die kleinen smarten Crossbody-Modelle, die beispielsweise durch Materialkombinationen und glänzende Verschlüsse ein Update bekommen. Zum anderen wird die rote Farbwelt mit großformatigen Platzwundern erschlossen. In diesem Bereich besonders stark: raue Verloursleder, die ohne starre Formen und Cuts auskommen. Taschen in Bordeaux gehen also auch in Zukunft und sie wandern auch schon heute über die Theke von Mönckemeyer.

Taschen-Trends für Königinnen!

Weg von androgynen Styles, hin zu ultrafemininen Modellen, die im Glanz von großformatigen Schmuck-Steinen, Glitzer-Details und Pailletten erstrahlen. Dekorationen werden in der Saison Herbst/Winter 2018/19 zum Fashion-Statement. Softe Nuancen und cleane Silhouetten betonen den Prinzessinnen-Look zusätzlich. Obgleich die Taschen-Trends die Weiblichkeit zelebrieren, setzt die Kombination glamouröser Looks mit derb-maskulinen Elementen Kontraste. Der klassische Rucksack hat sich außerdem inzwischen zum Standard etabliert.

Schlichte Lederoberflächen und die per se sportliche Form wird in der Saison Herbst/Winter 2018/19 mit prominenter Hardware in Gold oder Silber, großen Nieten-Applikationen oder glitzernden Details aufgebrochen. Die neuen Styles sind durch ihre Vielfalt wahre Outfit-Künstler, denn sie funktionieren sowohl zu legeren Alltagslooks bestehend aus Jeans, Sneakern und Sweatshirt, als auch zu Blazer-Formen und Pencil-Skirts.

Mehr Kunst in den Taschen-Trends!

Create & Craft Bags erleben Ende des Jahres 2018 ein starkes Comeback. Die handwerkliche Seite der Taschenfertigung rückt mit den neuen Taschen-Trends stärker in den Fokus. Kernelemente der neuen Art-Bags sind subtil in die Oberflächen oder Riemen verwebte Kordeln, plakativ platzierte Flechtungen, feine Stitchings oder grobe Lochungen. Modernisiert werden die handwerklichen Kniffe durch eine krasse Farbpalette: Neonorangefarbene Details, Kanten in Knallgrün oder Fassungen in strahlendem Kobaltblau werden mit klassisch-schwarzen Basic-Modellen kombiniert. Besonders pfiffige Mode-Kenner kombinieren die Taschen mit einem artverwandten Outfit. Die schwarze Umhängetasche mit blauen Farbakzenten kann beispielsweise zum eleganten All-Black-Style und blauen Accessoires getragen werden.

Kommen Sie bei Mönckemeyer vorbei. Wir zeigen Ihnen, welche Looks über die Saisongrenzen hinaus gehen und bei welchen Modellen Sie etwas geduldiger sein müssen.

Eine Fortsetzung unseres Fashion-Forecasts: following soon!



Über den Autor